Raphael-Studienstätte

in Heringen / Helme


 



„Und trotzdem ja zum Leben sagen.“ 

Vortrag über Viktor Frankl von Marc Jungermann

„Man muss sich von seiner Seele nicht alles gefallen lassen!“ Elemente der Logotherapie Viktor Frankls als Lebenshilfe. Darstellung und Übungen mit Marc Jungermann.


 25. und 26. Oktober 2019 
  Viktor Frankl und die Logotherapie

Vortrag und Seminar von Marc Jungermann am

In der Raphael-Studienstätte im Schloss Heringen

 

Unter extremen Umständen, nämlich im KZ, gelang es Viktor Frankl, „trotzdem ja zum Leben“ zu sagen. Er überlebte, weil er einen Sinn darinnen gefunden hatte; auch im Leid! Seine bahnbrechende Logotherapie lässt sich aus seinem Lebensgang ableiten: die Beschreibung der „3 Sinnstraßen“, die Charakterisierung des Glücks als Folge unserer Initiative, nicht als Ziel, die menschenkundliche Idee vom „Psychophysikum“ und der „geistigen Person“ – ein mit der Anthroposophie vereinbares Weltbild mit psychologischen Begriffen. Frankl war Arzt und Psychologe und praktizierender Jude; schließlich auch Bergsteiger. Sein bewegtes Leben und seine einleuchtenden Erkenntnisse sind das Thema des ersten Vortrags am Freitag, den 25.10.2019 um 19.00 Uhr.

Am Samstag, 26.10., findet um 9 Uhr die Menschenweihehandlung statt. Danach werden von 10.30 bis 13.00 Uhr einige logotherapeutische Methoden vorgestellt, diskutiert und geübt. Da geht es etwa um die Ergänzung klassischer männlicher bzw. weiblicher Spezialitäten; um die „Leiter an der richtigen Mauer“, um das „Schärfen der Säge“, um den „Beziehungs-Kuchen“, die „innere Bühne“, die „4 Quadranten“ unseres Alltags, die fiktive Grabrede und um den „Klimt-Blick“. Es sind Übungen, die man auch ohne professionelle Begleitung für sich selbst, mit dem Partner oder mit Freunden durchführen kann. Sie zeigen, dass wir uns keineswegs alles „von unserer Seele gefallen lassen“ müssen, sondern dass wir unser Leben aufgrund unserer geistigen Existenz proaktiv gestalten können!

Marc Jungermann, Pfarrer der Christengemeinschaft in Braunschweig

 
 

Marc Jungermann wurde 1964 in Hamburg geboren. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Nach seinem Lehramtsstudium wirkte er als Klassenlehrer am Aufbau der Freien Waldorfschule auf der Alb mit. 2002 zum Priester in der Christengemeinschaft geweiht, arbeitete er nun in den Gemeinden Stuttgart-Mitte und Göppingen und seit 2015 in Braunschweig als Seelsorger und Prediger. Er unterrichtet in der Waldorfschule Religion und engagiert sich in der Jugendarbeit.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




 Seminar 

 vom 1. bis 3. Nov. 2019

                                                     mit             


              Wolfgang Leonhardt, Arzt in Ulm

in der Raphael Studienstätte im Schloß Heringen

99765 Heringen/Helme, Schloßplatz 2


für die Erneuerung der Temperamentserkenntnis -

ihre Bedeutung für Pädagogik, Medizin und Selbsterkenntnis

 

Freitag 1.11.2019 19:00 bis 21:00 Uhr

Einführung;  das Erleben und die zwei Seiten der Temperamente;  der Weg der Temperamentserkenntnis

 

Samstag 2.11.2019 9:00 bis 12:00 Uhr mit Pause

Elemente; Lebenskräfte (Äther); Temperament als Zeitwesen; Zusammenwirken der verschiedenen Temperamente.

 

16:00 bis 18:00 Uhr

Selbsterkenntnis der Temperamente mit Übungen

 

19:00 bis 21:00Uhr

Verifizierung durch Beispiele aus Biographie und Literatur

 

Sonntag 3.11.2019 9:00 bis 12:00 Uhr mit Pause


Pädagogik und medizinische Behandlung der Temperamente; soziales Verständnis durch Temperamentserkenntnis

Ausblick

Kostenbeitrag 100€                                     Anmeldung: 0171 9554830

Armin Alles, Straße des Friedens 6, 99765 Heringen/Helme 


-----------------------------------------------------------------------------------